Zum Inhalt

Archivierung

Mit Coscine können Sie Ihre Forschungsdaten im Sinne der guten wissenschaftlichen Praxis für 10 Jahre archivieren. Coscine bietet zur Zeit keinen Ressourcentyp für eine Langzeitarchivierung an, wenden Sie sich daher bitte an Ihre Bibliothek oder die Landesinitiative Langzeitverfügbarkeit, falls Sie eine Archivierung für mehr als 10 Jahre benötigen.


1. Projekt anlegen

Folgen Sie der Anleitung zur Erstellung eines Projekts (siehe Projekt erstellen) Fügen Sie alle am Projekt beteiligten Mitarbeitenden hinzu (siehe Rechte- und Mitgliederverwaltung)

Info

Bachelor/Master Studierende erhalten keinen Speicherplatz in Coscine, das Projekt muss immer von der/dem angestellten BetreuerIn angelegt werden (siehe Speicherplatz-Management)

2. Ressource anlegen

Erstellen Sie eine RDS- oder Linked Data Ressource als Ablage-Umgebung für Ihre Daten (siehe Ressource hinzufügen)

Info

Mehr zu Ressourcen und Ressourcentypen erfahren Sie unter Ressourcen und Ressourcentypen.

3. Daten einfügen

Laden Sie Ihre Daten hoch (siehe Dateien hochladen und bearbeiten)

4. Ressource archivieren

  • Setzen Sie den Status der Ressource auf "archiviert"
    • Die "Archivieren" Option finden Sie unter dem "Actions" Reiter in den Ressourcen-Einstellungen (siehe Abbildung 1 und Ressourcen bearbeiten)

Option: Ressource archivieren

Abbildung 1 - Option: Ressource archivieren
  • Ihre Ressource ist nun mit einem Tag versehen (siehe Abbildung 2)
    • Eine archivierte Ressource wird Ihnen damit sowohl in der Ressourcenübersicht im Projekt, als auch in der Dateiübersicht in der Ressource selbst, angezeigt.

Darstellung archivierter Ressource

Abbildung 2 - Darstellung archivierter Ressource

Hinweis

Daten und Metadaten können nun von Benutzern nicht mehr geändert werden. Das Lesen und Herunterladen der Daten ist jedoch weiterhin wie gewohnt möglich. Zum Ergänzen oder Aktualisieren von Daten kann der Status von Inhabern der Rolle Projektbesitzer (siehe Rechte- und Mitgliederverwaltung) deaktiviert und im Anschluss auch wieder aktiviert werden.

5. (Optional) Verknüpfung mit RWTH Publications

Ihre Daten können Sie nun mit einer Publikation wie z.B. einer Dissertation in RWTH Publications verknüpfen. Dazu benötigen Sie den Persistent Identifier (PID) der jeweiligen Datenressource in Coscine. Weiter Informationen finden Sie unter Veröffentlichung und Auffindbarkeit von Daten.